^Back To Top

  • Farben & Tapeten

    Farben für die Industrie Rostschutzfarben Trinkwasserbehälterfarben Feuerschutz-Systeme Feuchtigkeits- und Wasserschutz-Systeme Gelände- und Strassenmarkierungsprodukte Versiegelungen

  • Holzböden & WPC

    Parkett, Laminat, Vinylböden, WPC.

  • Türen

    Wer sich für neue Innentüren entscheidet, hat die Qual der Wahl – von edlen Furniertüren über klassisch-rustikale Kassettentüren bis hin zu modernen und designstarken Modellen bieten wir für jeden Bedarf die passende Tür.

Massivparkett

Stabparkett

Stabparkett oder auch Nagelparkett lässt sich leicht und unkompliziert in jede Wohneinrichtung integrieren. Es wird aus verschiedenen Holzstäben zusammengesetzt. Die Maße sind üblicherweise genormt und betragen: Länge von 25 bis 100 cm, Breite von 4 bis 8 cm, Dicke 2,2 cm. Die Dicke der Holzstäbe sollte nicht variiert werden. Ansonsten sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Die Verlegung des Stabparketts erfolgt mittels einer Nut und einer Feder, welche die Parkettstäbe verbinden und zusammenhalten. Liegt ein Untergrund aus Holz vor, so wird das Parkett mittens Nägeln verankert. Sonst kann er auch verklebt werden.

Massivholzdielen

Die qualitativ hochwertigste Alternative. Für die Verlegung werden nur ganze Holzstücke verwendet, auf andere Materialien wird verzichtet.  Deswegen wird diese Parkettart auch als „echtes Parkett“ bezeichnet. Massivparkett hat eine sehr lange Nutzungszeit, deswegen darf an der Qualität des Holzes auf keinen Fall gespart werden. Der Händler bzw. der Hersteller verfügt über Informationen zu Holzqualität sowie der Herkunft des Holzes. Es ist ratsam typische Parketthölzer wie z.B. Eiche oder Nadelholz zu verwenden. Bei einer guten Holzqualität kommt es hier zu keiner optischen oder strukturellen Veränderung. Das Massivparkett wird entweder verklebt oder mit Hilfe von Nägeln befestigt. Der Unterschied zu anderen Parkettarten: nach der Verlegung muss die Oberfläche des Massivparketts geölt oder lackiert werden.